Sprungnavigation
Fachinformationen
Fachinformationen

Fachinformationen
zur Umwelt-ZahnMedizin

Wie in nahezu allen medizinischen Disziplinen gibt es auch in der Zahnmedizin einen ständigen Wissenszuwachs. Dieser findet mehr oder weniger schnell Eingang in die Praxis. Die ganzheitliche Zahnmedizin stand in der Vergangenheit auf Grund der fehlenden Objektivierbarkeit oft in einem kontrovers diskutierten Spannungsfeld. Der zweifelsohne richtigen systemisch orientierten Denkweise in dieser Disziplin stand das Problem gegenüber, dass die oft eingesetzten komplementärmedizinischen Diagnoseverfahren nicht objektivierbar waren und keine wissenschaftliche Anerkennung fanden. Zudem konnten zu wenige Studien vorgelegt werden. In den letzten 10 Jahren hat sich viel getan. Labordiagnostische, bildgebende und andere Nachweismethoden sind ebenso etabliert worden wie standardisierte Diagnose- und Therapiepfade.

Trotzdem steht für Zahnärzte, Ärzte aber auch Gutachter oder Versicherer noch bei manchen Problemstellungen die Frage: Ist das wissenschaftlich? Ist das schon etabliert? Ist das der Standard? Die Meinungen gehen immer auseinander.

Man kommt als Zahnarzt und Arzt oft nicht umhin, sich seinen eigenen Standpunkt anhand von Studien und Fakten zu erarbeiten.

An dieser Stelle sollen Begriffe und Problemfelder fachlich erörtert werden, um dem Leser die Möglichkeit einer eigenen objektiven und sachlichen Wertung zu geben.