Sprungnavigation
Warum Umwelt-Zahnmedizin?

Warum Umwelt-ZahnMedizin?

Eine zunehmende Zahl der Patienten in der Bundesrepublik Deutschland leidet an einer der klassischen systemischen Entzündungserkrankungen. Die häufigsten sind Allergien, Diabetes, rheumatische Erkrankungen, Magen-Darmerkrankungen, Osteoporose, chronische Infektionen oder Herz-Kreislauferkrankungen.

Warum diese Erkrankungen zunehmen ist unbekannt. Man geht heute davon aus, dass mehrere individuelle Trigger- und Kofaktoren als Auslöser chronisch entzündlicher Krankheiten bedeutsam sind. In unserer modernen Gesellschaft müssen wir uns immer häufiger mit immer mehr Reizfaktoren auseinandersetzen, die in der Summe den Entzündungsauslöser darstellen.

Eine gute Zahnmedizin kann helfen

Eine Zahnmedizin ohne Einbringung von Fremdmaterialien in den Organismus ist nicht möglich. Jedes Material kann aber einen entzündlichen Fokus bedingen, wenn der Patient darauf allergisch reagiert oder wenn wegen mangelhafter Verarbeitung Materialbestandteile in höherer Konzentration auf den Organismus einwirken. Andererseits können Zahnärzte helfen, versteckte Entzündungsherde aufzuspüren und zu eliminieren. Eine wissenschaftlich fundierte interdisziplinär und ganzheitliche Behandlung kann helfen, entzündliche Reize zu eliminieren und so den Organismus zu entlasten.